Aktueller Pfarrbrief
Sie befinden sich hier:

Johannes der Täufer

Gewagtes Leben

Rufer in der Wüste
wird er genannt 

der junge Mann,
der nur von dem lebte,
was die Natur hergab; 

der selbst ein Gerufener war,
berufen,
das Heil zu verkünden;

der Vorläufer dessen,
der das Heil der Welt ist. 

Der Rufer in der Wüste,
hat alles dafür gegeben,
seine besten Jahre. 

Und lässt am Ende
seines kurzen Lebens
nachfragen:

"Bist du es, der da kommen soll?
Oder sollen wir auf einen anderen warten?" 

Der scheinbar Unerschütterliche,
der Starke und Unbeugsame,
der von Gott ausdrücklich Gerufene

ist Glaubender,
Anfragender,
nicht Wissender. 

Woher nehmen wir die Gewissheit,
dass unser Leben so richtig ist
wie es ist? 

Andrea Wilke, In: Pfarrbriefservice.de